Eindrücke Karaokelokal Maybe

1 - Dieselben Körperteile

Beim Sprechen und Singen kommen Zwerchfell, Lunge, Stimmlippen und Vokaltrakt zum Einsatz.

Das Zwerchfell trenn die Bauch- von der Bauchhöhle und ist der wichtigste Atemmuskel.

Beim Einatmen füllt sich die Lunge mit Luft.

 

2 - Mund im Hals

Im kehlkopf hat es zwei dicke Muskeln, die Stimmlippen. Normalerweise sind sie geöffnet, damit die Atemluft ungehindert fliessen kann. Beim Sprechen und Singen wird Luft gegen die geschlossenen Stimmlippen gepresst, wodurch sie in Schwingungen geraten und sich mehrmals pro Sekunde öffnen und schliessen. Die Luft die dabei ausströmt, erzeugt ein Geräusch.

 

3 - Töne entstehen

Deises Geräusch wird im Vokaltrack - den Hohlräumem im Mund, Nase und Hals- verstärkt und als Ton hörbar. Da diese Resonanzräume individuell verschieden sind, hat jede menschliche Stimme ihre eigene Klangfarbe.

 

4 - Vielfache Verwendung

In ruhestellung sind Ein- und ausatmen gleich lang. Beim Sprechen ist die Ausatemphase erheblich länger als das Einatmen. Beim Singen dauert das Ausatmen nochmal viel länger - bis sich der Brustkorb  zusammenzieht.

 

5 - Wohldasierte Luft

Je weniger Luft aufs Mal beim Singen durch die Stimmlippen dringt, umso reiner klingen die Töne.

Das erfordert viel Übung.  Gesang bedeutet: Gefühle in Klänge zu verwandeln und in wohlartikulierten Worten rüberzubringen - Eine hohe Kunst !

Weitere technische Informationen betreffs Singen,stehen dir im Karaoke Lokal zur Verfügung

Viel Spass.

© 2023 by  THE PUB. Proudly created with Wix.com